1.MANNSCHAFT: TV Ochsenfurt verlässt die Abstiegsplätze [MAIN POST]

Datum: 
Mittwoch, 13. November 2013

Vier Punkte in drei Spielen: Die Leistungskurve der Ochsenfurter Badmintonspieler zeigt nach zwei Unentschieden und einem Sieg eindeutig nach oben (von links): Hanna Faist, Sergei Woit, Natalia Woit, Johannes Ort, Nadja Schenkel, Lars Nähle und Philipp Kraft. 

 

TV Ochsenfurt – TV Marktheidenfeld II 5:3.

Gegen ersatzgeschwächte Marktheidenfelder landete Ochsenfurt seinen ersten Saisonsieg. Sergei Woit und Philipp Kraft verbuchten im ersten Herrendoppel einen überraschend klaren Sieg (21:10, 21:16). Natalia Woit und Hanna Faist machte es durch den knapp verlorenen zweiten Satz spannender, siegten jedoch im Entscheidungssatz deutlich (21:13, 19:21, 21:12). Den dritten, Punkt holten Lars Nähle und Johannes Ort durch einen klaren Sieg im zweiten Herrendoppel (21:15, 21:14). Während Natalia Woit ihrer Gegnerin nicht standhalten konnte (16:21, 14:21) siegte Ehemann Sergei in einem höchst spannenden und knappen Drei-Satz-Krimi (21:19, 20:22, 21:18). Nach dem souveränen Erfolg von Johannes Ort im dritten Herreneinzel (21:15, 21:9) stand der Heimsieg fest. Philipp Kraft im zweiten Herreneinzel (20:22, 17:21) sowie Hanna Faist und Lars Nähle im Mixed (21:23, 21:19, 13:21) verloren jeweils knapp, was den 5:3-Endstand brachte.

 

TV Ochsenfurt – TG Veitshöchheim 4:4. 

Im zweiten Unterfranken-Duell des Wochenendes unterstrichen Philipp Kraft und Sergei Woit ihre derzeit großartige Harmonie im ersten Herrendoppel und fuhren nach großem Kampf durch den Sieg im Entscheidungssatz den ersten Punkt für Ochsenfurt ein (21:18, 20:22, 21:18). Schlechter verliefen das Damendoppel und das zweite Herrendoppel. Trotz guter Phasen von Natalia Woit und Hanna Faist (16:21, 18:21) sowie Lars Nähle und Johannes Ort (21:23, 9:21) gingen beide Spiele verloren. Während Nadja Schenkel im Dameneinzel klar das Nachsehen hatte (14:21, 7:21) boten Hanna Faist und Lars Nähle im Mixed eine starke Vorstellung (21:16, 21:12) und verkürzten mit ihrem Sieg auf 2:3. Sergei Woit bestritt wie am Vortag ein mitreißendes Drei-Satz-Spiel im ersten Herreneinzel, das er unter großem Jubel der Zuschauer und seiner Mannschaftskameraden für sich entschied (21:15, 14:21, 21:17). Im dritten Herreneinzel fand Johannes Ort nicht zu seinem Spiel und verlor (18:21, 17:21). Philipp Kraft gestaltete das zweite Herreneinzel überraschend dominant (21:13, 21:12) und setzte mit dem vierten Zähler für den TV Ochsenfurt zum 4:4-Endstand einen tollen Schlusspunkt unter das erfolgreiche Wochenende. Durch vier Punkte aus den letzten drei Spiele hat der TV Ochsenfurt die Abstiegsränge verlassen und setzt alles daran, den Klassenerhalt auch in dieser Saison zu erreichen.

Text: jor

 

Internet:

www.mainpost.de/sport/Kitzingen-TV-Ochsenfurt-verlaesst-die-Abstiegsplae...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=DF9086FB-E864-45B2-81B0-FC9D...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=DF9086FB-E864-45B2-81B0-FC9D...