1.MANNSCHAFT: Ochsenfurt startet mit Niederlage [MAIN POST]

Datum: 
Dienstag, 25. September 2012

TG Veitshöchheim – TV Ochsenfurt 5:3 (13:8-Sätze)

Es bleibt dabei. Gegen die TG Veitshöchheim kann Badminton-Bayernligist TV Ochsenfurt nicht gewinnen. Auch der dritte Vergleich in Serie wurde verloren. Schon in der vergangenen Spielzeit hatte der Gastgeber sein Heimspiel mit 5:3 gewonnen. Damals trug Fabian Schäfer noch das Ochsenfurter Trikot. Der ist mittlerweile aus persönlichen Gründen zum ESV Flügelrad Nürnberg gewechselt. Auch Physiker Lars Nähle, der in Barcelona eine Arbeitsstelle hat, fehlt Ochsenfurt. Insofern ist die Mannschaft schwächer als in der vergangenen Saison. Als Neuzugang wurde Johannes Ort vom Bezirksoberliga-Absteiger TSV Rottendorf verpflichtet, der in Veitshöchheim einen gelungenen Einstand gab. Nach längerer Verletzungspause trat er erstmals wieder zu einem Punktspiel ans Netz und gewann.

„Da war ich schon positiv überrascht“, gestand Christian Göbel, der Ochsenfurter Neuzugang des vergangenen Jahres . Insgesamt sei die Mannschaft schon schwächer als in der zurückliegenden Spielzeit, wo der Klassenerhalt über die Relegation geschafft wurde. Nach den Eindrücken vom Saisonauftakt in Veitshöchheim will der Uffenheimer die Flinte aber noch nicht ins Korn werfen.

Ein Unentschieden lag in Veitshöchheim durchaus im Bereich des Möglichen. Die beiden Herren-Doppel gingen jeweils erst im dritten Satz verloren. Schon vor dem ersten Aufschlag war klar gewesen, dass ein Punkt ohne ein gewonnenes Herren-Doppel schwer werden würde. Christian Göbel verlor außerdem an Position eins in zwei Sätzen gegen Weißenberger, den er in der vergangenen Saison in Ochsenfurt noch 2:0 bezwungen hatte.

4:2 stand es vor den letzten beiden Spielen. Neuzugang Johannes Ort gewann. Im Mixed hielt das neuformierte Duo Julia Pötter und Philipp Kraft nur im ersten Satz gut mit.

 

Ergebnis: Steiner/Herrmann – Sergei Woit/Philipp Kraft 18:21, 21:17, 21:16; Weißenberger/Frech – Christian Göbel/Johannes Ort 15:21, 21:13, 21:16; Pohl/Siepmann – Hannah Faist/Natalia Woit 21:19, 19:21, 16:21; Weißenberger – Christian Göbel 21:17, 21:14; Herrmann – Sergei Woit 21:16, 9:21, 17:21; Pohl – Julia Pötter 21:12, 21:6; Frech – Johannes Ort 21:16, 18:21, 11:21
Steiner/Siepmann – Philipp Kraft/Julia Pötter 21:16, 21:7.

 

Internet:

www.mainpost.de/sport/Kitzingen-Ochsenfurt-startet-mit-Niederlage;art787...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=58542E1B-060F-4F09-9C9F-E974...