1.Mannschaft: Ochsenfurt wartet immer noch auf den ersten Punkt [MAIN POST]

Datum: 
Mittwoch, 10. Oktober 2012

Richtig eingestellt: Sergej Woit (mit Trainer Hans-Karl Öhrlein) gewann sein Einzel gegen den TSV Nürnberg.

 

TV Ochsenfurt – ESV Flügelrad Nürnberg 0:8 (1:16 Sätze).

Mit geringen Erwartungen, aber nicht ohne den Ehrgeiz, etwas zu lernen traten die Ochsenfurter gegen den Regionalliga-Absteiger an. Auch die Tatsache, dass die ersten Spielpunkte in den Herrendoppeln klar an die Nürnberger gingen, konnte die Motivation der Ochsenfurter nicht trüben. So spielten Julia Pötter und Hanna Faist ein überraschend gutes Doppel gegen die erfahrenen Konkurrentinnen des ESV Flügelrad und kratzten im zweiten Satz genauso wie das zweite Männer-Doppel an einem Satzgewinn. Im Einzel blieb es Sergej Woit vorbehalten, für den einzigen Ochsenfurter Satzgewinn zu sorgen.

Ergebnisse: Sergej Woit /Philipp Kraft 12:21, 14:21; Christian Göbel/Johannes Ort 6:21, 21:23; Hanna Faist/Julia Pötter 14:21, 18:21; Sergej Woit 21:14, 9:21, 15:21; Kraft 18:21, 16:21; Faist 14:21, 9:21; Tim Barthel 14:21, 18:21; Göbel/Natalia Woit 12:21, 18:21.

 

TSV 1846 Nürnberg – TV Ochsenfurt 5:3 (12:8 Sätze).

Mehr Bedeutung hatte für Ochsenfurt diese Partie. Hier ging es um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Auftakt machten Sergej Woit und Philipp Kraft im Männerdoppel. Mit einer Mischung aus aggressivem und zugleich sehr sicherem Spiel sicherten die beiden Ochsenfurter den ersten wichtigen Spielpunkt. Eisernen Willen und Nerven aus Drahtseilen bewies Sergej Woit im dritten Satz des Einzels, in dem er noch einmal alle Kräfte mobilisierte und in einer denkbar knappen und spannenden Endphase das Spiel für sich entschied. In drei weiteren knappen Drei-Satz-Spielen erspielten anschließend nur noch Hanna Faist und Christian Göbel im Mixed einen weiteren Punkt. So endete der Spieltag letztlich mit einer 3:5-Niederlage. Zunächst enttäuscht über die Niederlage und zurückgelassener Punkte in Nürnberg konnten sich die Spieler des TVO damit trösten, dass die Mannschaft auch mit Neubesetzung durchaus auf Bayernliga-Niveau mitspielen kann.

Ergebnisse: Sergej Woit/Philipp Kraft 21:8, 21:11; Christian Göbel/Johannes Ort 19:21, 21:11, 14:21; Hanna Faist/Natalia Woit 12:21, 16:21; Sergej Woit 21:14, 14:21, 25:23; Kraft 21:17, 8:21, 11:21; Julia Pötter 11:21, 15:21; Ort 10:21, 7:21; Göbel/Faist 21:12, 20:22, 21:16.

 

Internet:

www.mainpost.de/sport/Kitzingen-Ochsenfurt-wartet-immer-noch-auf-den-ers...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=58542E1B-060F-4F09-9C9F-E974...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=58542E1B-060F-4F09-9C9F-E974...