1.MANNSCHAFT: Ein Punkt aus zwei Spielen ist zu wenig [MAIN POST]

Datum: 
Mittwoch, 20. Februar 2013

Eifrige Punktesammler: Johannes Ort (vorne) und Christian Göbel gewannen ihre Doppel gegen Ansbach und Bamberg.

 

BV Bamberg – TV Ochsenfurt 4:4 (9:8-Sätze). 

Einen hart erkämpften Auswärtspunkt nahm Schlusslicht Ochsenfurt aus Bamberg mit. Neben Sergei Woit, der sein Herreneinzel in drei knappen Sätzen gewann, punkteten Lars Nähle und Hanna Faist im Mixed, die auch ihr Einzel gewann. Den vierten Punkt erspielten sich im zweiten Herrendoppel Sergei Woit und Lahrs Nähle. Das erste Herrendoppel Göbel/Ort musste sich gegen einen überlegen Gegner in zwei Sätzen geschlagen geben. Johannes Ort zog im dritten Herreneinzel in zwei Sätzen jeweils knapp den kürzeren. Ihr Bayernligadebüt gaben Katharina Zepkov und Gina Endres, die zwar ihr Doppel klar verloren, aber durch ihren Einsatz diese Aufstellung und damit die Punkte im Mixed und Dameneinzel erst ermöglichten.

Ergebnisse: Sartoris/Lißel – Christian Göbel/Johannes Ort 21:13, 21:15; Lebedev/Alfaro – Sergei Woit/Lars Nähle 15:21, 14:21; Strassl/Reder – Katharina Zepkov/Gina Endres 21:7, 21:3; Sartoris – Göbel 21:16, 21:13; Lißel – Woit 21:12, 17:21, 16:21; Straßl – Hanna Faist 18:21, 12:21; Lebedev – Ort 21:18, 21:19; Alfaro/Reder – Nähle/Faist 14:21, 15:21.

 

TV Ochsenfurt – TSV Ansbach 3:5 (6:12).

Bedeutend besser als im Hinspiel, das mit 0:8 verloren ging, hielten die Ochsenfurter gegen den Tabellendritten mit. Die grippegeschwächten Philipp Kraft und Sergei Woit verloren das erste Herrendoppel klar. Spannender verlief das zweite, in dem sich Christian Göbel und Johannes Ort mit einem denkbar knappen Drei-Satz-Ergebnis den Sieg holten. Hanna Faist und Sabine Doleschel blieben gegen das wohl beste Damendoppel der Klasse chancenlos. Sergei Woit verlor im zweiten Herreneinzel knapp in zwei Sätzen. Mit dem 1:3-Rückstand ging es in die letzten Partien. Das erste Herreneinzel mit Christian Göbel und das dritte Herreneinzel mit Lars Nähle wurde sehr spannend für die Zuschauer. Beide gingen im zweiten Satz bei 20:20 in die Verlängerung. Christian Göbel gewann mit 25:23 und sorgte für den zweiten Punkt. Auch Nähle gewann seinen zweiten Durchgang und anschließend auch den dritten und glich aus. Im Dameneinzel erkämpfte Sabine Doleschel 14 Punkte gegen ein überlegene Gegnerin. Die klare Niederlage von Johannes Ort und Hanna Faist machte die 3:5-Niederlage perfekt.

Ergebnisse: Sergei Woit/Philipp Kraft – Schnuck/Kuguschew 14:21, 14:21; Christian Göbel/Johannes Ort – Jürgen Buckel/Bejcek 27:25, 19:21, 21:19; Hanna Faist/Sabine Doleschel – Mahlein/Nina Buckel 4:21, 10:21; Göbel – Buckel 21:19, 25:23; Woit – Kuguschew 18:21, 19:21; Doleschel – Buckel 4:21, 1:21; Nähle – Bejcek 11:21, 24:22, 21:16; Ort/Faist – Schnuck/Mahlein 8:21, 11:21.

Text: Cgö

 

Internet:

www.mainpost.de/sport/Kitzingen-Ein-Punkt-aus-zwei-Spielen-ist-zu-wenig;...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=58542E1B-060F-4F09-9C9F-E974...
www.alleturniere.de/sport/teammatch.aspx?id=58542E1B-060F-4F09-9C9F-E974...